Sonntag, 20. Oktober 2013

Echte Wurmfarn (Dryopteris filix-mas)

 Der Echte Wurmfarn (Dryopteris filix-mas), auch Gewöhnlicher bzw. Gemeiner Wurmfarn oder Männerfarn genannt, gilt als häufigster mitteleuropäischer Vertreter der Gattung der Wurmfarne (Dryopteris).     
Diese Art ähnelt dem Gewöhnlichen Frauenfarn (Athyrium filix-femina). Dieser hat jedoch heller grüne Wedel und die Fiederchen sind feiner gesägt, der Wurmfarn dagegen hat gröber gesägte Fiederchen und dunklere Wedel. Dieser Unterschied hat auch zu den Namen Frauenfarn (filix femina) und Männerfarn (filix mas) geführt
Im Jura-Garten: In der Rabatte hinter dem Haus
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 16. Oktober 2013

KriechenderThymian (Thymus serpyllum 'Purple Beauty')

Der KriechenderThymian  (Thymus serpyllum 'Purple Beauty'), 5 cm, auch als Teppich- oder Feld- Thymian bekannt. Eine Art aus der Gattung der Thymiane die zur Familie der Lippenblütler gehörem
Im Jura-Garten: In der Rabatte re. vom Eingangsweg
 Bemerkenswert: Heidecharakter, Felssteppen, Matten
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Montag, 14. Oktober 2013

Gewöhnliche Tüpfelfarn (Polypodium vulgare)

Der Gewöhnliche Tüpfelfarn (Polypodium vulgare) ist eine auch als „Engelsüss“ bekannte Art der Gattung Tüpfelfarn (Polypodium).
Die wintergrüne und ausdauernde Art verbreitet sich als Rhizom-Geophyt oder kriechender Chamaephyt und bildet häufig dichte Bestände. Die Blätter sind zweizeilig wechselständig gefiedert, ganzrandig und bleiben ganzjährig grün. Zur Sporenreife von Juli bis Oktober sind an den Unterseiten der ledrigen, zumeist dunkelgrünen, bis zu 50 cm langen Blätter die namensgebenden, kreisrunden „tüpfelartigen“ Sori besonders auffällig.

Dieser bei uns heimische Farn ist sehr robust, wächst aber nicht zu stark  
 Im Jura-Garten: In der Rundung der Mauer hinter dem Haus, ehemals mit Moos eingeschleppt
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze:Die mit langen Spreuschuppen besetzten und manchmal dick-knolligen Rhizome dieser Art haben durch hohe Anteile an Glycyrrhizin und verschiedenen Zuckern einen süssen Geschmack, worauf auch der alte deutsche Name Engelsüss hindeutet.
Medizinisch verwendet wurden die auch Schleimstoffe enthaltenden Rhizome früher unter anderem gegen Husten und Heiserkeit. Ferner wurde die Pflanze in der Volksmedizin gegen Gicht und Leberkrankheiten verwendet. Ein enthaltener Bitterstoff ist für Darmwürmer giftig. -Gewürzpflanze:

Freitag, 11. Oktober 2013

Kriechender Thymian (Thymus serpyllum ' Minor ')

Der Kriechender Thymian (Thymus serpyllum ' Minor '), 3 cm, eine der rund 214  Arten aus der Gattung der Thymiane die zur Famile der Lippenblütler gehört
Flach enganliegender kleiner Spezialist, für sonnige sehr offene Standorte im Beet. Nachbarn sollten Sie lieber auf Distanz halten,wenn Sie diesen wunderschönen schwachwüchsigen Thymian pflanzen wollen. Oder Sie reservieren ihm gleich einen Platz in einer schönen flachen Schale. Das dunkelgrüne Laubwird nur ca. 3 mm gross und ist schwach behaart. Die Blüten sind kräftig rosa und haben eine weisse Mitte.
Im Jura-Garten: Im Kies beim Abendbänkli
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Dienstag, 8. Oktober 2013

Purpurglöckchen (Heuchera)

 Purpurglöckchen (Heuchera) bilden eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae). Die etwa 37 Arten sind in Nordamerika von Kanada bis Mexiko verbreitet.
Im Jura-Garten: In der Rabatte hinter dem Haus. Det. Namen fehlen

Bemerkenswert
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Sonntag, 6. Oktober 2013

Herbstflieder (Syringa microphylla Superba)

Der Herbstflieder (Syringa microphylla Superba), 1.5-2 m, aus der Famile der Oelbaumgewächse. Ein Zwegflieder wartet neben der Frühjahrsblüte im Herbst mit einer zweiten Blüte auf. Die intensiv duftenden Blüten sind im Aufblühen hellviolett und verblassen später zu hellem Perlmuttrosa.  Die Zweige des Herbstflieders hängen bogig über. Ein kräftiger Rückschnitt im Frühjahr fördert eine reiche Blüte.
Im Jura-Garten: Ersatz für Zwetschgenbaum, Rabatte re. vom Gartenweg. Neuzugang Herbst 2013 von Lehmann

 Bemerkenswert
-Insektenfutter:
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Freitag, 4. Oktober 2013

Fortunes-Sichel-Farn (Cyrtomium fortunei)

Fortunes-Sichel-Farn (Cyrtomium fortunei) 70 cm,
Die Sichelfarne (Cyrtomium) sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Wurmfarngewächse (Dryopteridaceae). Sie umfasst etwa 35 Arten und ist nahe mit den Schildfarnen (Polystichum) verwandt.
Im Jura-Garten: Bei Haustüre hinter dem Haus, Neuzugang 2013
Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Braunstieliges Streifenfarn (Asplenium trichomanes)

Der Braunstielige Streifenfarn (Asplenium trichomanes) ist eine Art aus der Gattung der Streifenfarne (Asplenium) in der Familie der Streifenfarngewächse (Aspleniaceae).
Im Jura-Garten: In der Mauer hinter dem Haus
Bemerkenswert
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze: