Montag, 30. September 2013

Koreanischer Flieder 'Miss Kim' (Syringa patula)

Der Koreanischer Flieder 'Miss Kim' (Syringa patula), 1.-2m, auch als  Mandschurischer Flieder oder Samtflieder bekannt, aus der Famile der Ölbaumgewächse. Er wächst aufrecht und ziemlich dicht. Die violett-rosafarbenen Blüten erscheinen im Frühsommer und verströmmen einen angenehmen Duft und hellen wärend der Blüte auf.Im Jura-Garten: In der Rabatte re. vom Gartenweg, neugestaltung 2013 nach fällen des Zwetschgenbaums von Lehmann. Ehemals in der obersten Rabatte eine Pflanze.
 Bemerkenswert: Blatt Eiförmig, dunkelgrün; Herbstfärbung purpurfarben.
-Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Samstag, 28. September 2013

Gelappter Schildfarn (Polystichum aculeatum)

Der Gelappte Schildfarn (Polystichum aculeatum, auch Glanzschildfarn oder Dorniger Schildfarn) ist eine Farn-Art, die in Mitteleuropa typisch für Schluchtwälder und Schutthangwälder ist.
Im Jura-Garten:  In Insel in Steinplatten hinter dem Haus
Bemerkenswert: Er ist die verbreitetste mitteleuropäische Schildfarn-Art und kommt zerstreut auf humusreichen, felsigen und luftfeuchten Berg- und Schluchtwäldern, sowohl auf Kalk als auch auf kalkfreiem Untergrund vor. In den Alpen steigt er nicht über die Waldgrenze auf.
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Freitag, 27. September 2013

Vierbeere "Black Gem"

Vierbeere "Black Gem", 1.2-1.5 m, Botanisch handelt es sich um Ribes aureum, Goldjohannisbeeren, die manchmal auch Ribes odoratum genannt werden. Ursprünglich handelt es sich bei dieser Species um eine Präriepflanze, in vielen (vor allem westlichen ) Staaten Nordamerikas verbreitet, sehr robust, winterhart und trockenheitsresistent.

Die Gold-Johannisbeere (Ribes aureum) ist eine nordamerikanische Strauchart aus der Gattung der Johannisbeeren (Ribes) in der Familie der Stachelbeergewächse (Grossulariaceae).
 Im Jura-Garten: Neuzugang Sommer 2013, Lubera. Bei Naturtreppe visavis Flieder
Bemerkenswert:
-Insektenfutter:
-Heilpflanze:
-Gewürzpflanze:

Donnerstag, 26. September 2013

Wald-Frauenfarn (Athyrium filix-femina)


 Der Wald-Frauenfarn (Athyrium filix-femina), auch einfach nur Frauenfarn oder Gemeiner Waldfarn genannt, ist eine in Mitteleuropa weit verbreitete Farn-Art.
Im Jura-Garten:  Einige Pflanzen in der Rabatte hinter dem Haus, ehemals Wildentnahme
 Bemerkenswert: Diese Art ähnelt dem Gewöhnlichen Wurmfarn, der Wurmfarn dagegen hat gröber gesägte Fiederchen und dunklere Wedel. Dieser Unterschied hat auch zu den Namen Frauenfarn (filix femina) und Männerfarn (filix mas) geführt.
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Montag, 23. September 2013

Rotschleierfarn (Dryopteris erythrosora)

Der Rotschleierfarn (Dryopteris erythrosora), 50 cm,  ist ein in Ostasien (China, Korea, Japan) heimischer Farn aus der Gattung der Wurmfarne (Dryopteris).
Im Jura-Garten: Neuzugang 2013, Rabatte hinter dem Haus
Bemerkenswert
 -Insektenfutter: 
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Freitag, 20. September 2013

Schellenbaumfan (Drvopteris f. Linearls Polydactyla)

Der Schellenbaumfan (Drvopteris f. Linearls Polydactyla), 70 cm, Wurmfarn,

Im Jura-Garten: Neuzugang Herbst 2013, Rabatte hinter dem Haus
Bemerkenswert:  Wegen  seiner feinen Fieder ein sehr auffälliges Farn.
Diese Sorte des heimischen Wurm-Farns, die ihre deutsche Namensgebung dem Altmeister Karl Foerster verdankt, besitzt elegant bogig überhängende, fein zerteilte, zweifach gefiederte Wedel. Das besondere Merkmal dieser Sorte sind kleine, troddelartige Vergabelungen an den Fiederenden, die ihr ein eigenwilliges Aussehen verleihen. Der Farn sollte als Solitär oder in kleinen Gruppen eingesetzt werden.
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 18. September 2013

Hirschzungenfarn (Phyllitis scolopendrium)

Der Hirschzungenfarn (Phyllitis scolopendrium), 50 cm.  auch einfach Hirschzunge, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Streifenfarngewächse (Aspleniaceae), zu der weltweit etwa 720 Arten gehören.  
 Im Jura-Garten: Neuzugang  Herbst 2013, Rabatte hinter dem Haus
 Bemerkenswert: Einheimisch : Durch seine ganzrandigen Blattwedel ist der Hirschzungenfarn leicht von allen anderen europäischen Farnen zu unterscheiden, die in der Regel ein- bis mehrfach gefiederte Wedel aufweisen.
 -Insektenfutter
-Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Montag, 16. September 2013

Rippenfarn (Blechnum spicant)

Der Rippenfarn (Blechnum spicant) auch Gewöhnlicher Rippenfarn oder Europa-Rippenfarn , ca 50 cm, ist eine Art der Familie der Rippenfarngewächse. Diese Art ist der einzige Vertreter der Gattung Blechnum in Mitteleuropa.
Im Jura-Garten: Neuzugang 2013, Rabatte östlich Eingangsweg, und in Eckrabatte
 Bemerkenswert: Einheimischer ausdauernder Gartenfarn. Im Schweizer Volksmund wird der Farn auch „Geisslleiterli“ genannt.
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Samstag, 14. September 2013

Elfen-Krokus (Krokus tommasianus) "Barr's Purple"

Der Elfen-Krokus (Crocus tommasinianus)"Barr's Purple"  oder Dalmatiner Krokus ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Krokusse (Crocus) in der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). 
Im Jura-Garten: Im Sims rechts neben dem Eingangsweg, neu Herbst 2013
Bemerkenswert: Die Heimat des Elfen-Krokus ist Süd-Ungarn, Kroatien, Bosnien, Serbien und Bulgarien.
Seit mindestens 1847 ist der Elfen-Krokus in Kultur  Es gibt eine Reihe von Sorten wie zum Beispiel „Albus“ (rein weiß), Barr´s Purple“ (kräftig violett) und „Ruby Giant“ (blau violett).
-Insektenfutter: Früh blühende Bienenweide
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze: