Donnerstag, 31. Mai 2012

Wiesen-Glockenblume (Campanula patula)

 Die Wiesen-Glockenblume (Campanula patula) gehört zur Gattung der Glockenblumen. aus der Famile der Glockenblumengewächse
Im Jura-Garten: Im Wildblumenstreifen am Sonnenbord, 2012 zum ersten mal beobachtet. Steht da vermutlich zu trocken
 Bemerkenswert: Die Pflanze ist nahezu in ganz Europa verbreitet. In Österreich ist sie sehr häufig bis häufig in allen Bundesländern. Als Standort bevorzugt die Wiesen-Glockenblume frische, feuchte, nährstoffreiche Wiesen, Gebüsche und deren Säume und auch Waldlichtungen mit sandigem oder lehmigem Boden von der Tallage bis 1400 m Höhe.
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 30. Mai 2012

Immergrüne Schleifenblume (Iberis sempervirens)

Die Immergrüne Schleifenblume (Iberis sempervirens) aus der Gattung der Schleifenblumen (Iberis sempervierens) eine Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae oder Cruciferae). Zu ihr gehören mehrere Arten, die beliebte Zierpflanzen für Steingärten sind. Der Verbreitungsschwerpunkt der etwa 30 Arten umfassenden Gattung liegt im Mittelmeerraum.
Im Jura-Garten: Als Polsterstaude an verschiedenen Mauern
 Bemerkenswert
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Dienstag, 29. Mai 2012

Traubenhyazinthen "Spezial" (Muscari)

Die Traubenhyazinthen "spezial" (Muscari) sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). 
Im Jura-Garten: In der Rosenrabatte, genaue Bezeichnung kann nicht mehr eruiert werden
Bemerkenswert:
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Montag, 28. Mai 2012

Silber-Hornkraut (Cerastium tomentosum)


Das Silber-Hornkraut (Cerastium tomentosum),  Filziges Hornkraut  ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Hornkräuter (Cerastium) in der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae
Im Jura-Garten: Am Sonnenbord und an der Steinmauer re. vom Eingangsweg, neigt zum Wuchern
Bemerkenswert:Das Filzige Hornkraut wird verbreitet als Zierpflanze für Steingärten und als Bodendecker genutzt. Die Art ist mindestens seit 1620 in Kultur. Sie ist oft aus der Kultur verwildert.Wichtigstes Merkmal dieser dankbaren Steingartenstaude sind die stark silberweiss behaarten Blätter, vom darunter befindlichen Blattgrün sieht man fast nichts. Bildet dichte, 10-15 cm hohe Matten, die das ganze Jahr über attraktiv aussehen und im Frühsommer mit zahlreichen weissen Blüten bedeckt sind.
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Sonntag, 27. Mai 2012

Schwertlilie "???" (Iris × germanica)

Die Schwertlilie "???" (Iris × germanica) wird auch Ritter-Schwertlilie genannt und gehört zur Gruppe der Bartiris.
Im Jura-Garten: 1998 eine verkümmerte Rizome am Wegrand "gemopst", gedeiht seither sehr üppig
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Samstag, 26. Mai 2012

Schwertlilie "Spiez" (Iris × germanica)

Die Schwertlilie "Spietz" (Iris × germanica) wird auch Ritter-Schwertlilie genannt und gehört zur Gruppe der Bartiris.
Im Jura-Garten: 1998 aus dem Garten in Spiez mitgenommen, eine etwas spähtere, hohe Sorte
 Bemerkenswert
-Insektenfutter:
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Freitag, 25. Mai 2012

Schwertlilie "Buech" (Iris × germanica

Die Schwertlilie "Buech" (Iris × germanica) wird auch Ritter-Schwertlilie genannt und gehört zur Gruppe der Bartiris.
Im Jura-Garten: Diese frühblühende Iris ist eigentlich der Beginn der Sammlung, ca 1975 auf dem Badener Wochenmarkt gefunden und damals meiner Mutter verschenkt. Aus ihrem Bauerngarten, in der Ostschweiz, sind die Rizomen  in unendlich viele Gärten weitergewandert.
  Bemerkenswert
-Insektenfutter
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Donnerstag, 24. Mai 2012

Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica)

Die Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica), auch Wiesen-Schwertlilie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae).
Im Jura-Garten: Dankbare zähe Pflanze, die bereits öffters geteilt wurde, ehemals aus dem alten Garten mitgebracht. ca 1990 bei Leehmann erstanden
 Bemerkenswert: Die Sibirische Schwertlilie kommt im warmgemässigten bis gemässigten Europa und West-Sibirien bis zum Altai vor. Sie wächst in sumpfigen Au- und Waldwiesen. Im Osten der USA und in Südost-Kanada ist Iris sibirica eingebürgert
-Insektenfutter
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 23. Mai 2012

Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus)

 Die Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus), auch Gelbe Schwertlilie genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Es handelt sich um eine von Europa bis zum westlichen Sibirien heimische Sumpfpflanze.
Im Jura-Garten: Hinter dem Weier in den Becken, hat in der ersten Zeit im Weier sehr starke Horste gebildet. Ehemals vom Buch mitgenommen,
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Dienstag, 22. Mai 2012

Schwertlilie "Respectable" (Iris × germanica)

Die Schwertlilie "Respectable" (Iris × germanica) wird auch Ritter-Schwertlilie genannt und gehört zur Gruppe der Bartiris.
Im Jura-Garten: In der Rabatte re. vom Wegrand, ehemals aus dem Buchgarten
 Bemerkenswert: Bei der Iris-Germanica  handelt sich um eine Burgenpflanze, eine alte "Kultur"hybrid. Alte Bauerngartenpflanze, öfter verwildert und in Deutschland bereits seit dem Mittelalter eingebürgert an Weinbergsmauern und in grasigen Böschungen, auf warmem, meist kalkhaltigen Boden.
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Montag, 21. Mai 2012

Zwerschwertlilie "Minigold" (Iris pumila)

Die Zwerschwertlilie "Minigold" (Iris pumila), ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Schwertlilien  (Iris), 20 cm,, liebt sonnigen Standort und blüht Mai-Juni, eine Steingartenpflanze
Im Jura-Garten: Am Sonnenbord unter dem Goldregen, ehemals von Lehmann, 2011 neu eingepflanzt
 Bemerkenswert
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Sonntag, 20. Mai 2012

Kuckucks-Lichtnelke (Lychnis flos-cuculi)

Die Kuckucks-Lichtnelke (Lychnis flos-cuculi, Syn.: Silene flos-cuculi) ist eine Pflanzenart inder Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Eine ganze Reihe von Pflanzenarten trägt den Kuckuck im Namen. Bei dieser Pflanzenart wird die Blütezeit im Mai, Juni mit dem Ruf des Kuckucks in Verbindung gebracht. Der Gattungsname Lychnis kommt von der griechischen Bezeichnung für Leuchte (Lampe) und weist auf das leuchtende Rot hin, mit der die Art im Frühjahr blüht.
Im Jura-Garten: Am Sonnenbord, im Herbst 2011 ausgesäht, ev. steht sie zu trocken
Bemerkenswert: Die Kuckucks-Lichtnelke ist in den gemässigten Zonen Europas und West-Asiens bis in Höhenlagen von bis zu 2000 Meter heimisch. Im 19. Jahrhundert wurde sie nach Amerika eingeschleppt, wo sie sich verbreitete. Sie bevorzugt feuchte, mäßig fette Wiesen, Moore und Sümpfe. In stark überdüngten Wiesen findet man sie nicht, dafür aber in nassen, nährstoffarmen Gräben im Umfeld.
-Insektenfutter
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Samstag, 19. Mai 2012

Faden-Ehrenpreis (Veronica filiformis)

 Der Faden-Ehrenpreis (Veronica filiformis) ist eine Art aus der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae).
 Der Faden-Ehrenpreis blüht auf Mähwiesen, Viehweiden, Parkrasen, an Wegen und in Gärten. Er bevorzugt frische, nährstoffreiche, kalkarme, humose, sandige oder lehmige Böden. Der Kriechpionier ist eine Licht-Halbschattenpflanze und etwas wärmeliebend.
Im Jura-Garten: Taucht immer wieder spontan auf, aktuelles Bild im "Hundewiesli"
Bemerkenswert: In Mitteleuropa zählt er zu den Neophyten. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet dieser Pflanzenart liegt im Kaukasus und in Nordanatolien. Um 1900 herum wurde die Art als Zierpflanze nach Mitteleuropa eingeführt und gilt seit etwa 1930 als eingebürgert. Sie ist als sogenannter Gartenflüchtling an vielen Stellen verwildert. 
 -Insektenfutter: 
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Freitag, 18. Mai 2012

Rosa Gänseblümchen (Brachyscome iberidifolia)

Das  Rosa Gänseblümchen (Brachyscome iberidifolia), eine Züchtung der in Australien heimischen Gattung des  blauen Gänseblümchens, es  gehören in die Famile der Korbblütler
Im Jura-Garten: 2012 neu bei den Topfflanzen des Sommerflors
Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Donnerstag, 17. Mai 2012

Bärlauch (Allium ursinum)

Der Bärlauch (Allium ursinum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Allium die zur Unterfamilie der Lauchgewächse gehört.  Bärlauch wird auch Knoblauchspinat, wilder Knoblauch, Waldknoblauch, Hexenzwiebel, Zigeunerlauch, Ramsen oder Waldherre genannt.
Im Jura-Garten: Links neben der Gartentreppe und am Waldbord, ehemals selber eingewandert, vermutlich mit Moos oder Steinen aus dem Wald mitgebracht
Bemerkenswert:  Die in Europa und Teilen Asiens vor allem in Wäldern verbreitete und häufige, früh im Jahr austreibende Pflanzenart ist ein geschätztes Wildgemüse und wird vielfach gesammelt.
Der Bärlauch ist eine altbekannte Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze. Die Pflanze ist zwar komplett essbar, genutzt werden aber vorwiegend die Blätter oft auch mit den Stängeln, frisch als Gewürz, für Dip-Saucen, Kräuterbutter und Pesto oder ganz allgemein als Gemüse in der Frühjahrsküche.  Im Frühjahr kann Bärlauch auch den Schnittlauch oder das Zwiebelkraut ersetzen.
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze: Im Mittelalter wurde Bärlauch als Herba Salutaris bezeichnet und als Arznei- und Nahrungspflanze genutzt. Ihm wurden unheilabwehrende Eigenschaften zugeschrieben.
In der Volksmedizin wird der Bärlauch heute bei Magen-Darmstörungen eingesetzt, aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung gegen Gärungsdyspepsien sowie als Karminativum. Weitere Einsatzbereiche sind als Antihypertonikum und Antiarteriosklerotikum.
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 16. Mai 2012

Blaue Binsenlilie (Sisyrinchium "E.K.Balls")

Die Blaue Binsenlilie (Sisyrinchium "E.K.Balls") ca 10 cm., ein in Kanada heimisches Schwertliliengewächs, diese Art soll bei uns genübend winterhat sein und gelegenztlich selber ausähen. Liebt die volle Sonne (in der Nacht und bei Regenwetter schliessen sich die Blüten)
Im Jura-Garten: Neuansiedlung 2012, am Teich und im Sonnenbord
 Bemerkenswert: Diese Zuchtform ist von einen britischen Botaniker und Pflanzen-Explorer, Edward K. Balls 1062 beschrieben, der Pflanzen die amerikanischen Westen gesammelt hat. 
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Dienstag, 15. Mai 2012

Bellis (Bellis perennis-Kultivar)

Das Bellis (Bellis perennis-Kultivar), ist eine zuchtform des Gänseblümchens (Bellis perennis), wird auch Massliebchen genannt. und gehört in die Famile der Korbblütler. Meist in den Farben Rot, Rosa und Weiss
Im Jura-Garten: Beliebt als Saisonpflanze, in Töpfen für den Frühjahrsflor und auch ausgepflanzt. Einfach zum selber anziehen.
 Bemerkenswert
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Montag, 14. Mai 2012

Rosmarin-Seidelbast (Daphne cneorum)

Der Rosmarin-Seidelbast bzw. das Flaum-Steinröslein (Daphne cneorum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Seidelbast (Daphne) und gehört zur Familie der Seidelbastgewächse.
Weitere Namen sind Flaum-Seidelbast, Heide-Steinröslein, Duft-Seidelbast, Heideröschen, Reckhölderle, Tenderich (Niederösterreich), Gamsveigerl (Obersteiermark) und Fluhröschen (Schweiz).
 Im Jura-Garten: links von der Eingangstreppe seit vielen Jahren zwei Pflanzen, die extrem intensiev blühen
 Bemerkenswert: Das Verbreitungsgebiet umfasst die Gebirge Mittel- und Südeuropas von den Pyrenäen bis zum Balkan sowie in östlicher Richtung bis zur Ukraine.
Die kalkliebende Pflanze bevorzugt als Standort Kiefernwälder, Trockenrasen und Felsflure. Sie wird gärtnerisch häufig in Steingärten verwendet.
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Sonntag, 13. Mai 2012

Echte Seidelbast (Daphne mezereum)

Der Echte Seidelbast (Daphne mezereum), auch Gewöhnlicher Seidelbast oder Kellerhals genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Seidelbast (Daphne) und gehört zur Familie der Seidelbastgewächse (Thymelaeaceae). Er ist die einzige stammblütige Art Mitteleuropas und gilt in diesem Verbreitungsgebiet als bekanntester und weitverbreitetster Vertreter der Gattung. Wegen der attraktiven, schon im Vorfrühling erscheinenden Blüten wird der Echte Seidelbast auch als Zierpflanze genutzt.
Im Jura-Garten: eine Pflanze 1999 selbst entsprungen, östlich vom Haus in/an der kelienen Rabatte-
Bemerkenswert
 -Insektenfutter: wird dankbar angenommen
 -Heilpflanze: Die stark giftige Pflanze wurde früher auch als Heilpflanze verwendet.
-Gewürzpflanze:

Samstag, 12. Mai 2012

Pagode Scheeball Viburnum plicatum ‚Mariesii’

Der Pagode Scheeball  Viburnum plicatum ‚Mariesii’ – , ein Japanischer Schneeball der Famile der Moschussgewächse

 Charakteristisch für die Art sind die waagerecht stehenden Äste, die der Pflanze den Habitus einer Pagode verleihen. Die Früchte sind zuerst rot und später schwarz. Das Laub färbt sich im Herbst auffallend weinrot bis violettbraun. Die größten Exemplare, die ich gesehen habe, waren etwa 2,50 m hoch und 4 m breit.
Im Jura-Garten: Neuzugang 2000, an der südöstlichen Kante oberhalb des Briefkastens, die langsam wachsende Pflanze wird mit jedem Jahr schöner.
Bemerkenswert: Die Stammform dieses Schneeballs, der Viburnum plicatum, ist nur aus chinesischen und japanischen Gärten bekannt.
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Freitag, 11. Mai 2012

Wohlriechender Schneeball (Viburnum carlesii Aurora)

Der Wohlriechender Schneeball (Viburnum carlesii Aurora), gehört der Gattung der scheebälle die zur Famile der Moschuskrautgewächse gehören

Im April/Mai werden aus leuchtend rosaroten Knospen wunderschöne rosaweiße Blüten, die eine sehr kräftigen süßen Duft abgeben. Das Blattwerk besteht aus breit eiförmigen Blättern mit dunkelgrüner, etwas rauher Oberfläche. Ihre Herbstfärbung ist eindrucksvoll orangerot bis dunkelrot.
Im Jura-Garten: Oberhalb der Rabatte re. vom Gartenweg am Rasenrand
Bemerkenswert:
 -Insektenfutter: Rosenkäfer lieben ihn heiss
-Heilpflanze:
-Gewürzpflanze:

Donnerstag, 10. Mai 2012

Grüner Spargel (Asparagus officinalis)

Der Gemüsespargel oder Gemeiner Spargel (Asparagus officinalis) ist eine Art aus der Gattung Spargel (Asparagus). Umgangssprachlich wird er meist kurz Spargel genannt. Die jungen Triebe (griechisch asp(h)áragos, „junger Trieb“) werden in Europa je nach Region von März bis Juni geerntet und sind als Gemüse besonders geschätzt.
Im Jura-Garten: 2001 ein Beet mit grünen Spargeln im oberen Nutzgarten angelegt, 2012 wird es aufgehoben und neuer Standort noch unbestimmt. Hoch geschätzes Frühjahrsgemüse.
Bemerkenswert: Die Heimat des Gemüsespargels sind die warmen und gemässigten Regionen Süd- und Mitteleuropas, Algeriens und Vorderasiens, besonders an Flussufern.
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Mittwoch, 9. Mai 2012

Forsythie (Forsythia × intermedia)

Die Forsythie (Forsythia × intermedia), auch Garten-Forsythie, Goldflieder oder Goldglöckchen (in Süddeutschland selten auch Stangenblüter) genannt, ist ein häufig gepflanzter Zierstrauch.  Diese gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae).
Im Jura-Garten: In der Fliederrabatte beim Brunnen und am Waldbord
 Bemerkenswert: Die künstliche Hybride aus F. suspensa × F. viridissima wird häufig bei uns kultiviert. Seltener werden auch die Eltern-Arten kultiviert, diese stammen aus dem Kaiserreich China mit seiner hochentwickelten Gartenkunst und kamen über Japan nach Europa. Sie wird hier erst seit 1833 angepflanzt.
-Insektenfutter: nicht wertvoll, wird jedoch von Vögeln gerne auf Insektenjagt besucht, Blütenknospen werden gelegentlich herausgepickt.
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Dienstag, 8. Mai 2012

Rote Sommer-Spiere (Spiraea bumalda)

Die Rote Sommer-Spiere (Spiraea bumalda) 'Anthony Waterer',  ein Sommerblühender Spierstrauch aus der Familie der Rosengewächse
Im Jura-Garten: Links vom Garagenplatz, in der Fliederrabatte und eine Pflanze unter dem Goldregen am Waldbord
Bemerkenswert
-Insektenfutter: 
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Montag, 7. Mai 2012

Grosskronige Narzisse "Topolino"

 Grosskronige Narzisse "Topolino", 30 cm. Mit der Bezeichnung Topolino = kleine Maus wird diese kleinwüchsige Narzisse gewürdigt. Klein aber oh ho! Blüht früh und ist auch sehr blühwillig. Ist für die Treiberei im Haus geeignet.
Im Jura-Garten: Neuzuzug Herbst 2011 am Sonnenbord
 Bemerkenswert
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Sonntag, 6. Mai 2012

Border Aurikel " E -Purple-White"

Das Border Aurikel " E -Purple-White", purpurrote Blüten mit weisser Mitte und sechs Blütenblättern
Im Jura-Garten: 2012 zum ersten mal beobachtet, Herkunft unbekannt

Rosenlauch (Allium Oreophilum)

Der Rosenlauch (Allium Oreophilum) auch Sternlauch genannt, stammt aus dem Kaukasus und Zentralasien. Eine Pflanze die ca. 20 cm hoch wird.
Im Jura-Garten: Neuzugang Herbst 2011 in Rabatte re. vom Gartenweg und an Sonnenbord
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Samstag, 5. Mai 2012

Border Aurikel "E-Wine"

Das Border Aurikel "E-Wine", eine dunkle, weinrote Blüte mit gelber Mitte und sechs Blütenblättern
Im Jura-Garten: 2012 die ersten Blütenstängel mit drei Blüten beobachtet, Herkunft unbekannt

Pracht-Spierstrauch (Spiraea x vanhouttei)

Der Pracht-Spierstrauch (Spiraea x vanhouttei), ca 1.5 m, Zweige überhängend, aufrecht wachsender bis breit buschiger Strauch aus der Familie der Rosengewächse
Im Jura-Garten: Am Waldbord, Abschlusspflane zum Garagenplatz und eine Pflanze an der Maurer rechts der Eingangstreppe.
Bemerkenswert: Beheimatet in Ostasien. Hierzulnde häufig in Grünanlagen und Gärten als Zierstrauch gepflanzt.
-Insektenfutter: Es werden verschieden Insekten daran beobachtet z. B. Zipfelkäfer.
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Freitag, 4. Mai 2012

Sternkugel-Lauch (Allium caeruleum)

Der Sternkugel-Lauch (Allium  caeruleum) , auch Gartenkugel-Lauch genannt, der Gattung Lauch (Allium) aus der Unterfamilie der Lauchgewächse (Allioideae). Es ist ein Zier-Lauch. Diese Art stammt aus Kleinasien bis Mittelasien.
Im Jura-Garten: Neuzugang Herbst 2010 und 2011, in der Rabatte re. vom Gartenweg und der Jurarabatte 30 cm.
Bemerkenswert
-Insektenfutter
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Donnerstag, 3. Mai 2012

Narzisse "Ice Follies"

 Die Narzisse "Ice Follies" wird 30 cm hoch
Im Jura-Garten: neuzugang Herbst 2011 in die Rabatte re. vom Gartenweg
 Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 2. Mai 2012

Narzisse "Barrett Browning"

Die Narzisse "Barrett Browning" wird 30 cm hoch
Im Jura-Garten: Neuzugang Herbst 2011 in die Rabatte re. vom Gartenweg
 Bemerkenswert
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Dienstag, 1. Mai 2012

Gefüllte Narzisse (Narcisses Double) "Tamar Fire"

Die Gefüllte Narzisse (Narcisses Double) "Tamar Fire"
Im Jura-Garten: In der rabatte re vom Gartenweg und im sims re. vom Eingangsweg
Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze: