Montag, 30. April 2012

Strauss-Narzisse (Narcissus tazetta)

Die Strauss-Narzisse (Narcissus tazetta) Cragford", auch Bukett-Narzisse, Mehrblütige Narzisse oder Tazette genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Narzissen (Narcissus) innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae).
Im Jura-Garten: neu im Herbst 2011 in der Rabatte re. vom Gartenweg
 Bemerkenswert: Die Strauß-Narzisse ist im Mittelmeergebiet (Südeuropa und Nordafrika) beheimatet. Damit ist sie die am weitesten südlich vorkommende Narzissenart. Wilde Populationen finden sich auch im Iran und im Kaschmir. Zumindest in Kaschmir müssen diese jedoch als eingeführt betrachtet werden.
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Sonntag, 29. April 2012

Weisse Narzisse (Narcissus poeticus)

Die Weisse Narzisse (Narcissus poeticus), auch Dichter-Narzisse, Montreux-Narzisse oder Echte Narzisse genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Narzissen in der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae).
Im Jura-Garten: Unter der Linde und in der Rabatte re. vom Gartenweg
Bemerkenswert:
 -Insektenfutter:
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Samstag, 28. April 2012

Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus)

 Die Gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus), auch Osterglocke oder Osterglöckchen (weil sie in der Regel um Ostern herum blüht), Falscher Narzissus, Trompeten-Narzisse, oder regional Märzenbecher genannt, ist die bekannteste Pflanzenart in der Gattung der Narzissen (Narcissus) innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). 
Im Jura-Garten: In der Hundewiese und der Dahlienrabatte
Bemerkenswert: Gelbe Narzissen waren ursprünglich nur in Westeuropa und im westlichen Mitteleuropa beheimatet; durch Kultivierung sind sie jedoch kaum noch autochthon anzutreffen.
-Insektenfutter: wird gerne angenommen
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Freitag, 27. April 2012

Alpenveilchen-Narzisse (Narcissus cyclamineus)

Wild Narzissen "Tete àTete" 20 cm
Die Alpenveilchen-Narzisse (Narcissus cyclamineus) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Sie ist den Botanikern schon sehr lange bekannt. Erste Abbildungen dieser Art sind aus dem Jahre 1608.
Im Jura-Garten: Am Sonnenbord und in verschiedenen Rabatten, als Frühlingsflor werden sie im Herbst in Töpfe gesetz, durch ihre geringe Höhe sehr geschätz
Wild Narzisse "February Gold" 10-15 cm
Bemerkenswert: Die Art ist in Spanien und Portugal beheimatet. Dort wächst sie bevorzugt auf schweren und leicht sauren Böden. Sie blüht dort bereits ab Februar.
-Insektenfutter
-Heilpflanze: 
 -Gewürzpflanze:
Wild Narzisse " Jetfire" 20 cm
Wild Narzisse "Canaliculatis" 20 cm
Wild Narzissse "Jack Snipe 25 cm

Donnerstag, 26. April 2012

Holländische Schwertlilie (Iris × hollandica hort.)

Die Holländische Schwertlilie (Iris × hollandica hort.) ist eine Hybride aus der Gattung der Schwertlilien (Iris) innerhalb der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Die Art ähnelt der Spanischen Schwertlilie (Iris xiphium). Sie entstand ab 1891 aus Kreuzungen von Spanischer Schwertlilie mit Iris tingitana, Iris boissieri und weiteren Arten. Ihr Blütezeit liegt im Mai. Es gibt zahlreiche Sorten mit violetten, blauen, gelben, bronzefarbenen und weißen Blüten. Sie wird ganzjährig zur Produktion von Schnittblumen in Treibhäusern gezogen. In der Freilandkultur ist sie wenig ausdauernd, empfindlich und benötigt einen Winterschutz.
 Im Jura-Garten: Immer wieder versuche einer Ansiedlung, jedoch nur für 1-2 Saisons erfolgreich
 Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Mittwoch, 25. April 2012

Danford-Schwertlilie (Iris danfordiae)

Die Danford-Schwertlilie (Iris danfordiae), auch als Winter-Iris oder Gelbe Zwerg-Iris im Handel, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Schwertlilien (Iris) innerhalb der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae).
Im Jura-Garten: am Sonnenbord und beim Briefkasten
 Bemerkenswert:Die Danford-Schwertlilie kommt in der Nordost-Türkei und in der Süd-Türkei in den Provinzen Adana und Nigde auf steinigen, sonnigen Hängen und in offenen Koniferenwäldern in Höhenlagen von 1000 bis 2000 Meter vor.
 -Insektenfutter: wichtige Hummel und Bienenpflanze
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Dienstag, 24. April 2012

Netzblatt-Schwertlilie (Iris reticulata)

Die Netzblatt-Schwertlilie (Iris reticulata, Syn.: Iridodictyum reticulatum (M.B.) Rodion, Iris hyrcana Woron.), auch Netzblatt-Iris, Zwerg-Iris oder Netz-Schwertlilie genannt, erhielt ihren Artnamen wegen der netzartigen Zwiebelhaut (reticulatus „netzartig“). Es ist eine Pflanzenart, die zur Gattung Schwertlilien (Iris) in der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae) gehört.
Im Jura-Garten: am Sonnenbod, beim Briefkasten und in der Rosenrabatte
Bemerkenswert:Beheimatet ist Iris reticulata im Kaukasus, der Türkei, dem Irak und dem Iran auf steinigen Berghängen und Wiesen, zwischen 600 und 2700 Metern

 -Insektenfutter: heiss geliebt bei Hummeln
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Montag, 23. April 2012

Sieber-Krokus (Crocus sieberi)

Der Sieber-Krokus (Crocus sieberi), auch Griechischer Zwerg-Krokus genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Krokusse (Crocus).
Im Jura-Garten: heiss  geliebte erste Frühlingsblüher
Crocus Sieberi (Tricolor)
 Bemerkenswert: Der Sieber-Krokus kommt in Süd-Albanien, Süd-Bulgarien, Mazedonien, Griechenland und auf Kreta vor. Die Art wächst auf Bergweiden, Felshängen, offenen Wäldern und Schneeflecken.
 -Insektenfutter: wird sehr gerne angenommen
 -Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Sonntag, 22. April 2012

Eidechsenschwanz ( Houttuynia cordata)

Der Eidechsenschwanz ( Houttuynia cordata), auch Buntblatt gnannt, ist eine feuchtigkeitsliebende Gewürz- und Heilpflanze aus dem ostasiatischen Raum (Vietnamesischer Koriander) und stammt aus der Familie der Saururaceae (Eidechsen­schwanz­gewächse aus der Ordnung Piperales - Pfefferartige).
Im Jura-Garten: Hinter dem Huaus in der Schattenrabatte, herrliches Farbmuser, besonders im Herbst
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Samstag, 21. April 2012

Kleine Krokus (Crocus chrysanthus)

Crocus Chrysanthus (Cream Beauty)
 Der Kleine Krokus (Crocus chrysanthus), auch Balkan-Krokus genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Krokusse (Crocus).
Im Jura-Garten: Vielfältiger, erster Frühlingsblüher der im Juraboden gut gedeiht und von Mensch und tier gleichermassen geliebt wird.
Crocus Chrysanthus (Prince Claus)
 Bemerkenswert: Der Kleine Krokus kommt auf dem Balkan, in Südost-Rumänien sowie in der Süd-, Zentral- und Nordwest-Türkei vor. Die Art wächst auf kurzgrasigen, trockenen Hängen, in offenen Koniferenwäldern und in Gebüschen in Höhenlagen von 0 bis 2200 Meter.

Crocus Chryssanthus (Ard Schenk)
-Insektenfutter: wird sehr gerne angenommen
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:
Cornus Chryssanthus (Dutch Yellow)

Freitag, 20. April 2012

Frühlings-Krokus (Crocus vernus)

Der Frühlings-Krokus (Crocus vernus), auch Frühlings-Safran genannt, ist eine Art aus der Familie der Schwertliliengewächse.
Im Jura-Garten: Sehr beliebte erste frühlingsblüher, verschiedene arten in allen Rabatten anzutreffen. Speziell am Sonnenbord
Crocus vernus (Pickwick)
  Bemerkenswert
 -Insektenfutter: Lieben diese ersten Blüten sehr
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:
Crocus vernus (Haarlem)

Donnerstag, 19. April 2012

Traubenhyazinthen (Muscari)

Die Traubenhyazinthen (Muscari) sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Mitunter werden sie auch als Perlhyazinthen bezeichnet, in Teilen Süddeutschlands auch als Bauernbübchen. Dagegen ist in Teilen Mitteldeutschlands der Name Bergmännchen für die Pflanze gebräuchlich. Neben den botanischen Arten gibt es auch einige Hybriden. Heimatgebiete der Arten liegen in Europa, im nördlichen Afrika und südwestlichen Asien.
Im Jura-Garten: In verschiedenn Rabatten, diverse Arten, gut zum verwildern geeignet, werden jedoch von den Mäusen auch geliebt.
 Bemerkenswert
-Insektenfutter: wird gerne angenommen
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Mittwoch, 18. April 2012

Garten-Hyazinthe (Hyacinthus orientalis

Die Garten-Hyazinthe (Hyacinthus orientalis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Hyazinthen (Hyacinthus) in der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Zwei Unterarten sind beschrieben, Hyacinthus orientalis subsp. orientalis und Hyacinthus orientalis subsp. chionophilus Wendelbo.
 Im Jura-Garten: Beliebte Frühlingspflanze, wird jedes Jahr im Herbst für den Frühlingsflor in Töpfen vorgezogen. Ausgepflanzte Knollen gedeihen in Rabatten jahrelang (ausser die Mäuse finden sie).
Bemerkenswert:Im Orient ist sie seit dem Altertum, in Mitteleuropa seit ungefähr 1560 in Kultur. Es sind über 100 Sorten bekannt. Die Unterart Hyacinthus orientalis subsp. orientalis stammt ursprünglich aus der Süd-Türkei und West-Syrien und wurde in Süd-Frankreich, Italien und auf dem südlichen Balkan eingebürgert. Sie wächst auf Kalkfelshängen und in Gebüschen in Höhenlagen von 400 bis 1.600 Metern. Hyacinthus orientalis subsp. chionophilus kommt in der südlichen Zentraltürkei und Westsyrien auf Kalkhängen, Schotter und Klippen, oft an schmelzendem Schnee, in Höhenlagen von 1.600 bis 2.500 Metern vor.
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Dienstag, 17. April 2012

Gewöhnliche Sternhyazinthe (Chionodoxa luciliae)

Die Gewöhnliche Sternhyazinthe (Chionodoxa luciliae), auch Schneeglanz oder Gewöhnlicher Schneestolz genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Ursprünglich kommt sie aus dem Boz Dağ-Gebirge der westlichen Türkei. Sie wird in den gemäßigten Zonen als Zierpflanze verwendet. In Deutschland gilt sie als ein in Einbürgerung befindlicher Neophyt.
Im Jura-Garten: In Violett, Rosa und Weiss, dankbare Frühjahrsblüher, beim Gartenbrunnen und am Sonnenbord
Bemerkenswert
 -Insektenfutter: werden gerne als erste Nektarpflanzen angenommen
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Montag, 16. April 2012

Ranunkel (Ranunculus asiaticus)

Die Ranunkel (Ranunculus asiaticus), auch Asiatischer Hahnenfuss oder Floristen-Ranunkel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Hahnenfuss (Ranunculus) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Sie wird als Zierpflanze in Parks und Gärten sowie als Schnittblume verwendet.
Im Jura-Garten: Gehört zur beliebsten Saisonbepflanzung des Frühlings
Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Sonntag, 15. April 2012

Brautspiere (Spiraea arguta)

 Die Brautspiere (Spiraea arguta), auch Scheespiere genannt, gehört zur Gattung der Spiersträucher aus der Familie der Rosengewächse
 Die Brautspiere wächst als Strauch erst aufrecht und später bogig überhängend mit zierlichen Trieben.
Im Jura-Garten: Zwei Sträucher am Waldbord
Bemerkenswert
 -Insektenfutter: 
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Samstag, 14. April 2012

Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii)

Die Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii), in Norddeutschland auch Korinthenbaum genannt, aus der Familie der Rosengewächse, ist ein sommergrüner Strauch aus dem Osten Nordamerikas. Er wird wegen seiner weissen Blüten, der kupferroten Tönung der jungen Blätter und der prächtigen Herbstfärbung häufig als Ziergehölz verwendet. Seine Früchte sind ungiftig und wohlschmeckend.
Im Jura-Garten: Eine stattliche Pflanze am Waldbord und je eine eher mikrige Pflanze am Bord re. vom Eingangsweg und in der Hecke bei der Feuerstelle.
 Bemerkenswert: Felsenbirnen-Arten in der Regel als Ziersträucher kultiviert. Aus den Wildfrüchten lässt sich jedoch eine süsse Marmelade mit marzipanartigem Beigeschmack herstellen.
-Insektenfutter: Insektenweide
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Freitag, 13. April 2012

Flockenblume (Centaurea hypoleuca "John Coutts"

Die Flockenblume (Centaurea hypoleuca "John Coutts"), ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Flockenblumen (Centaurea) in der Familie der Korbblütler
Im Jura-Garten: zwei Pflanzen, Sims oberhalb Insekterresort
 Bemerkenswert
-Insektenfutter: Bienenweide, wird von Hummeln gerne angeflogen
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Donnerstag, 12. April 2012

Sibirische Blaustern (Scilla siberica)

Der Sibirische Blaustern (Scilla siberica), auch Nickende Sternhyazinthe und Sibirische Sternhyazinthe genannt, ist eine Pflanzenart in der Gattung Blausterne (Scilla), die zur Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae) gehört.
Im Jura-Garten: Am Sonnenbord unter dem Goldregen und unter dem Zwetschgenbaum daneben.Hat bis jetzt wenig verwilder, steht vermutlich zu trocken. Herbst 2013, in Rabatte hinter dem haus gepflanzt.
Bemerkenswert: Diese Pflanzenart stammt aus dem sarmatisch-pontischen Gebiet (Türkei, Südrussland, Kaukasus, Iran), wo sie in feuchten, offenen Wäldern vorkommt. In Europa ist der Sibirische Blaustern eine beliebte frühblühende Zierpflanze in Gärten und Parks. Er gedeiht besonders an schattigen und halbschattigen, frischen Standorten. Manchmal verwildert er und kann dann Massenbestände bilden.
-Insektenfutter: Wird als frühe Blütenpflanze geschätzt
-Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze:

Mittwoch, 11. April 2012

Winterling (Eranthis hyemalis; Syn.: Eranthis hiemalis L.

 Der Winterling (Eranthis hyemalis; Syn.: Eranthis hiemalis L.) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Winterlinge (Eranthis Salisb.) in der Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae). Er ist ein Frühjahrsblüher, der oft schon Ende Februar blüht.
Im Jura-Garten: Hat sich am Sonnenbord nach einigen anläufen, nun gut angesiedelt.Bei Mensch und Tier gleichenmassen belibt, da sie eine der ersten Frühjahrsblüher ist. 
Bemerkenswert: Die ursprüngliche Heimat ist in Südeuropa, wo der Winterling vor allem in feuchten Laubwäldern oder auch in Gebüschen und Weinbergen wächst. Sein Verbreitungsgebiet reichte von Südostfrankreich über Italien und Ungarn bis nach Bulgarien und der Türkei. Diese Art wird aber schon lange als Zierpflanze besonders in Parkanlagen kultiviert und ist von dort aus verwildert. 
 -Insektenfutter: erste Nektarpflanze
 -Heilpflanze: 
 -Gewürzpflanze:

Dienstag, 10. April 2012

Wildtulpe (Praestans Fulier)

Die Wildtulpe (Praestans Fulier) , aus der Famile der Liliengewächwächse, ca. 20 cm hoch, helles rot, früh blühend
Im Jura-Garten: Am sonnenbord, Neuzugang Herbst 2011
Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Montag, 9. April 2012

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Das Buschwindröschen (Anemone nemorosa) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Windröschen (Anemone) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Volkstümlich wird diese Pflanzenart auch als Hexenblume bezeichnet.
Im Jura-Garten: In verschiedenen Rabatten als dankbare ersteer Frühlingsblüher inverschiedene Farben
- Bemerkenswert:
- Insektenfutter: wertvolle, frühe Binenweide
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Sonntag, 8. April 2012

Vielfarbige Wolfsmilch (Euphorbia epithymoides)

Die Vielfarbige Wolfsmilch (Euphorbia epithymoides) ist eine giftige Pflanzenart aus der Gattung Wolfsmilch (Euphorbia) in der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae).
Das natürliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Mittel- bis Südosteuropa sowie die Türkei und Libyen. Hier ist die kalkholde Art in Trockengebüsch- und -waldsäumen zu finden.
Im Jura-Garten: Irgendwie selber eingewandert, eine Pflanze beim Briefkasten, 2012 besonders schön blühend
 Bemerkenswert: Die Vielfarbige Wolfsmilch wird gelegentlich als Zierpflanze in Staudenbeeten genutzt. Sie ist seit 1805 in Kultur, es existieren zahlreiche Sorten.
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Samstag, 7. April 2012

Blaukissen (Aubrieta)

 Die Blaukissen (Aubrieta), auch Aubrietien genannt, sind eine Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae oder Cruciferae). 
"Kitte Blue"
 Zu ihr gehören mehrere Arten, die beliebte Zierpflanzen für Steingärten sind. Das Verbreitungsgebiet der etwa 15 Arten umfassenden Gattung liegt im Mittelmeerraum und in Vorderasien.
"Bressingham Red"
 Im Jura-Garten: An verschiedenen Steinmauern, dankbarere Frühlingsblüher
 Bemerkenswert
-Insektenfutter: Beliebt frühe Nektarpflanze
"Mosrhsim"
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Freitag, 6. April 2012

Sternhyazinte (Scilla Rosea)

Die Sternhyazinte (Scilla Rosea) ist Mutation des Blausterns S. bifolia, jedoch rosa blühend, 10-15 cm hoch, Blüte März/April, Standort vor oder zwischen Gehölzen in vorwiegend halbschattiger Lage, trockene bis mässig feuchte Böden, reichliche Vermehrung durch Samenwurf und Brutzwiebeln, 
Im Jura-Garten: Neuzugang 2011 am Sonnenbord, faszinierend feine Frühjahrspflanze
 Bemerkenswert
 -Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Donnerstag, 5. April 2012

Prachtkerze (Gaura Lindheimeri "Siskiyou Pink")

Die Prachtkerze (Gaura Lindheimeri "Siskiyou Pink"), auch Präriekerze, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae). Sie ist im südlichen Nordamerika in der Grenzregion zwischen den USA und Mexiko beheimatet.
Im Jura-Garten: Gelegentlich schon in der Rabatte li. vom steilen Gartenweg angepflant, verschwindet jedoch nach Jahren wieder (Winterschutz), nue 2012 am Bord unter den Stachelbeerbäumchen.
Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Mittwoch, 4. April 2012

Schwertlile "Ola Kaia"

Die Schwertlile "Ola Kaia" ist eine Iris aus der Germanica-Gruppe und wird bis 120 cm gross
Im Jura-Garten: Am Bord bei den Stachelbeerbäumchen, neu 2012 von Leemann
Bemerkenswert
-Insektenfutter
-Heilpflanze
 -Gewürzpflanze:

Dienstag, 3. April 2012

Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria "Buterfly Blue")

Die Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria "Buterfly Blue") , auch Tauben-Grindkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Skabiosen aus der Famile der Geissblattgewächse.
Im Jura-Garten: In der Rabatte über dem Gartenbrunnen, drei Pflanzen neu 2012 von Leemann
Bemerkenswert: Wildpflanze
-Insektenfutter: wichtige Bienenweide
-Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Montag, 2. April 2012

Russel-Brandkraut (Phlomis russeliana)

 Das Russel-Brandkraut (Phlomis russeliana) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Brandkräuter (Phlomis) in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).
Das Russel-Brandkraut ist eine ausdauernde krautige Pflanze mit einem Rhizom, die Wuchshöhen von 40 bis 100 Zentimeter erreicht und trockenen Boden liebt. 
Die Blütezeit reicht von Juni und Juli.
Das Russel-Brandkraut kommt in Nord-Anatolien in Nadel- und Laubwäldern, auf Kahlschlägen und in Haselnuss-Gebüschen in Höhenlagen von 300 bis 1700 Meter vor
Im Jura-Garten: In der Rabatte beim Gartenbrunnen, neuzugang 2012 von Leemann
 Bemerkenswert:
 -Insektenfutter: gute  Bienenwaide
 -Heilpflanze
-Gewürzpflanze:

Sonntag, 1. April 2012

Strauchimmortelle (Anaphalis triplinervis)

Die  Strauchimmortelle (Anaphalis triplinervis) auch  Perlpfötchen genannt, gehört zur Familie der Korbblütler,  bleibt mit 25-30 cm deutlich niedriger als Anaphalis margaritacea, und kann daher auch im Steingarten zu Einsatz kommen. Das weissfilzige Laub ist ganzjährig eine wirklich Zierde. Die hübschen weissen Blüten vom Juli-September sind haltbar wie Strohblumen, und können als Schnitt-, wie als Trockenblumen Verwendung finden. 
Im Jura-Garten: In der Rabatte ber dem Gartenbrunnen, Nuezugang 2012 von Leemann
Bemerkenswert:
 -Insektenfutter
 -Heilpflanze:
 -Gewürzpflanze: